Erlebnis-Pädagogik

 Die Erlebnis-Pädagogik ist eine handlungsorientierte Methode.

lass taten sprechen

 

 


Das was wir tun, sagt aus wer wir werden.
Lasse Taten sprechen.

 

 


Sie geht davon aus, dass besondere Erlebnisse sich tief einprägen und lange nachwirken.
Je intensiver, je andauernder, je häufiger was extrem erlebt wurde. Mit ihrer Hilfe werden andere Möglichkeiten über Lernprozesse in Gang gesetzt. Angestrebt werden Entwicklungen die das Verhalten, Denken und Fühlen steuern.
 
Gemeinsam ein neues  Mindset gestalten.
Diese konzentrieren sich auf Weiterentwicklung der Kompetenzen in Bereichen individuelle, soziale, sachliche und ökologische Themen ab. Die Lerninhalte werden nicht vorgegeben vom Coach ‘es,
  sondern leiten sich aus alltäglichen realen Situation ab und sind ganzheitlich erfahrbar.
Der Sinn und Zweck des Erlernten wird so unmittelbar ersichtlich.

Heidelberger Kompetenztraining (HKT)

Das Heidelberger Kompetenztraining (HKT) zur Entwicklung mentaler Stärke ist ein psycho-edukatives (aufschlussreiches, aussagekräftiges) Verfahren, das Menschen theoretisch fundierte und praxistaugliche Strategien und Kompetenzen vermittelt, um ihr persönliches Leistungspotenzial zum richtigen Zeitpunkt zielgerichtet und bewusst zu aktivieren um erfolgreich individuell gesetzte Ziele zu erreichen.

Ziel des HKT ist es, Menschen zu befähigen, Herausforderungen ressourcenorientiert zu meistern.

Um Kinder/Jugendliche auch Erwachsene mental zu stärken und darin zu fördern das eigene Potenzial optimal abzurufen, werden im HKT in vier Teilschritten Kompetenzen sicht- und nutzbar gemacht:

  1. Exakte Formulierung des eigenen Ziels erarbeiten – dies wird unter Einbeziehung der Sinne visualisiert
  2. Techniken der Selbststeuerung kennen lernen, ausprobieren und bezogen auf die Zielformulierung anwenden
  3. Individuelle Ressourcen erkennen,  ausprobieren und bezogen auf die Zielformulierung in Anspruch nehmen
  4. Individuelle Lösungsmöglichkeiten und Techniken der mentalen Abschirmung kennen lernen und anwenden, um die Verfolgung des Zieles  gegen mögliche internale und externale Störungen abzuschirmen.

.